Welche Microstock Agenturen taugen was?

Gerade in der Anfangsphase der Microstock Fotografie stellt man sich die Frage, welche Agenturen etwas taugen. Das heißt, welche Agenturen sind es wert, mit den Fotos beliefert zu werden. UND bei welcher Agenturen verkaufen sich die Bilder gut!

Als erste Referenz hatte ich Robert Kneschkes Buch über Microstock Fotografie. Da konnte ich mir schon sehr gut eine Meinung bilden, welche die Big Player sind.

In der Regel spricht man dabei von Shutterstock, istock, Fotolia, Dreamstime und 123rf.

Was ich von Dreamstime halte könnt Ihr in diesem Blog Artikel nachlesen. Was nicht heißen soll, das Dreamstime für Euch nicht funktionieren kann. Ich sage nur, das diese Agentur nichts für mich ist.

Um mich über Trends in der Microstock Fotografie auf dem Laufenden zu halten, schaue ich immer wieder gerne mal auf die Seite der Microstock Group.

Dort findet sich dann auch immer auf der rechten Seite eine Umfrage unter Stock Fotografien, wo bei ihnen die meisten Umsätze erzielt werden.

Heute habe ich mal wieder reingeschaut und fand meine eigene Wahrnehmung auch sehr gut wiedergespiegelt. Hier ein Screenshot von der Umfrage

Microstock Umfrage Trend
Microstock Umfrage auf der Microstock Group

Ich bin selbst bei den Top 9 bei dieser Umfrage Anbieter. Ich konnte im Laufe der letzten Monate bei fast allen Umsätze erzielen. Diese waren im Bereich Microstock Foto, Grafik und auch bei Videos.

Keine Umsätze hatte ich bisher bei Alamy. Diese sind jedoch seltener als bei anderen Agenturen, dafür lukrativer.

Ich bin auch noch Anbieter bei VEER, das ist die Microstock Agentur von Corbis. Die Agentur ist mir sympathisch. Das Seitendesign spricht mich an. Pro Abo Download bekommt man 0,35$. Leider tut sich bei dieser Agentur bisher noch sehr wenig. Man hat den Eindruck, daß die Agentur nicht so gut angenommen wird.

Komisch ist das schon, daß gerade die Agenturen, wo die Fotografen mal besser verdienen könnten, pro Download, sich am schlechtesten entwickeln.

Bei Dreamstime gibt es 0,35$ pro download. Bei Veer auch. Beide Agenturen dümpeln so vor sich hin, meine ich. So ganz versteht man die Märkte nicht.

Aber auch bei Veer verhält es sich wie bei Dreamstime. Das Seiten Layout lässt den letzten Willen zum Verkaufs Erfolg vermissen. Ich will damit sagen, dass beide Seiten sich irgendwie aus dem tatsächlichen Geschäft der Microstock Fotografie heraushalten.

Sie sind zwar da, jeder kann die Agenturen nutzen. Egal ob als Käufer oder Verkäufer. Es ist jedoch augenscheinlich, dass diese beiden Agenturen nicht danach streben, den größeren Agenturen Konkurrenz zu machen oder Kunden abzujagen.

Das ist natürlich nur meine Meinung und mein Eindruck. Für andere Anbieter kann es schon wieder ganz anders aussehen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.