Muss ich die Adobe Creative Cloud nutzen oder gibt es noch die Creative Suite?

Ich habe mir die Frage gestellt, ob man denn heutzutage gezwungen ist, die Creative Cloud zu nutzen, oder ob es die Creative Suite noch zu kaufen gibt. Ich bin dabei auf interessante Ergebnisse gestossen.

Siehe da! Auch als neuer Nutzer muss man nicht zwingend ein Creative Cloud Abo abschliessen. Die Creative Suite ist weiterhin bei Adobe erhältlich (Stand 8.8.2015). Es ist natürlich einfach eine Typ Frage. Wenn man, wie ich, seit über 10 Jahren und noch länger die Adobe Produkte benutzt, dann fragt man sich, welche großen Veränderungen überhaupt noch möglich sind, die sich auf meinen Arbeitsablauf tatsächlich auswirken.

Hier ein Screenshot der Adobe Seite.

cs6 kaufen
Kann man die cs6 eigentlich noch kaufen?

http://www.adobe.com/de/products/catalog/cs6._sl_id-contentfilter_sl_catalog_sl_software_sl_creativesuite6.html

Ich nutze selbst die Creative Suite CS5.5, seit Anfang 2012. Mir sind bis jetzt keine Sachen aufgefallen, die mir gefehlt hätten. Für Webdesigner ist das natürlich anders.

Die Creative Cloud bietet halt die ganzen neuen Sachen.

  • Alles was mit Tablet und Smartphone kompatibel sein soll etc.
  • Für Video Produktionen spielen sicherlich die neuen Codecs eine Rolle.
  • Für Grafiker die HTML5 tauglichkeit.

Aber für den Bereich Stock Fotografie sehe ich da überhaupt kein Problem.

Für mich macht die CS Sinn. Ich komme super damit zurecht und mir ist bisher noch nichts aufgefallen, was mir gefehlt hätte.

Auch ist die Frage, ob Adobe weiterhin seine Vormacht Stellung im Bildbearbeitungsbereich halten kann, oder ob nicht bereits an anderen Apps und Programmen gearbeitet wird, welche Adobe Konkurrenz machen könnten.

Für mich sind diese Programme inzwischen einfach ein Werkzeug! Die Idee entsteht im Kopf, evtl eine Skizze und Notiz mit Papier und Kugelschreiber. Und dann setze ich diese Sachen im Computer um.

Entscheidend bei guten Fotos, Videos und Grafiken sind dann oft gar nicht die Programme, sondern die guten Ideen in der wirklichen, analogen Welt.

Und am wichtigsten ist es dann, dass die Inhalte gut sind und möglichst viele Leute ansprechen.

Vor 15 Jahren konnte man sich vielleicht noch über coole Filter, Effekte etc. begeistern.

Heutzutage geht es zurück zu den Grundlagen.

Fazit: Wie gesagt, wer möchte, kann heute noch die Creative Suite CS6 kaufen und muss nicht zwangsläufig die Creative Cloud abonnieren (auch wenn es Sinn machen sollte…)

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.