Hochwertige Fotoshootings zu Microstock oder lieber zu Macrostock

Wenn man sich die Mühe macht, ein hochwertiges Fotoshooting mit Models, Fotolocation und Konzepten durchzuziehen, dann besteht die Frage: Wo soll ich meine Bilder anbieten.

Soll ich die Fotos weit streuen und bei der großen Anzahl von Microstock Agenturen anbieten? Pro Download bekommt man da relativ wenig, dafür besteht die Möglichkeit, sehr viele Downloads zu erzielen.

Die andere Möglichkeit wäre die Qualitätsroute. Das heisst: Die Fotos bei Agenturen, wie zum Beispiel Getty Images, anzubieten. Dort kosten die Bildrechte sehr viel mehr als bei Microstock Agenturen. Über die Download Anzahl kann ich noch nichts sagen, weil ich selbst erst dort angefangen habe.

Ich persönlich bin jedoch der Meinung, dass man durchaus trennen darf. Ich finde nicht, dass es ein entweder oder denken geben sollte.

Das heisst. Ich würde meine hochwertigen Bilder, versuchen bei Getty unterzubringen. Dort eine gute Repräsentanz zu haben. Pro Download mehr zu verdienen. So könnte ich auch den Models von vornherein ein besseres Honorar anbieten, weil einfach die Gewinnspanne höher ist.

Und einfache Bilder, alltagsware, Microstockfotos von allen Möglichen Sachen würde ich dann weiterhin bei Microstock Agenturen anbieten.

So hätte man die Sache Qualitativ weit gestreut. Man hätte auch nicht das Gefühl, seine beste Arbeit bei billigen Agenturen zu verramschen.

Man muss halt einordnen können, welche bilder zu welchen Agenturen passen.

So ist jedenfalls mein Plan für zukünftige Fotos.

Die Aufwendigen Sachen zu Getty und die einfachen Sachen zu Microstock.

Wie macht Ihr das mit Euren Fotos. Habt Ihr da irgendwelche Tipps oder Anregungen?

Wenn Ihr möchtet, dann könnt Ihr diese sehr gerne in die Kommentare schreiben!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.