Editorial Stock Videos von aktuellen Ereignissen – meine Erfahrungen.

Hier in München hieß es letzten Samstag wieder „o´zapft is!“.

Und auch ich habe mich vor die Tore des Oktoberfestes begeben um editorial Stock Video Aufnahmen zu sammeln.

Jetzt haben wir Montag und ich frage mich, ob sich der Einsatz gelohnt hat.

Editorial Video Footage ist eine interessante Nische

Meine Idee war es, im Vorfeld des Oktoberfestes Aufnahmen zu machen. Am ersten Wiesn Samstag ziehen nämlich die Wiesn Wirte immer sehr feierlich ein.

Eine interessante öffentliche Veranstaltung, die man für Presse Zwecke gut fotografieren oder filmen kann.

Zuvor habe ich mich natürlich nochmal gut vorbereitet. Dafür hat mir ein Blog Artikel von Marion Janke sehr gut geholfen. Siehe Punkt 4 c.

https://www.medienrecht-urheberrecht.de/fotorecht-bildrecht/158-recht-am-eigenen-bild-personenfoto.html

Welche Stock Agenturen nehmen Editorial Videos ?

Mir sind bekannt Getty Images, Shutterstock und Pond5.

Es gibt sicherlich noch weitere, aber ich richte meinen Fokus jetzt mal auf diese 3 Agenturen.

Ich habe mein Video Footage jetzt einmal bei Getty Images hochgeladen.

Es handelt sich um Video Aufnahmen vom Einzug der Wiesn Wirte mit ihren geschmückten Kutschen, aber auch von den Sicherheitsmaßnahmen im Vorfeld.

Review Zeiten

Nach dem Einzug bin ich dann gleich nach Hause und habe mit dem Upload begonnen.

Das Material habe ich noch zugeschnitten und in das richtige Format konvertiert.

Wenn dann alles hochgeladen ist, dann heißt es natürlich warten.

Aber je länger die Review Zeiten sind, desto älter ist das aktuelle Footage auch.

Wie gesagt, wir haben jetzt Montag und die Clips liegen noch unbetrachtet auf dem Server.

Ich finde trotzdem, dass es sich gelohnt hat

Auch wenn die Nachricht mit dem Einzug schon rum ums Eck ist, so finde ich doch, dass es sich gelohnt hat.

Die Aufnahmen von den Sicherheitsvorkehrungen im Vorfeld, sind auch weiterhin relevant und können weiterhin für Nachrichten oder sonstigen Info Medien Verwendung finden.

Grundsätzlich kann man sagen, dass bei Weitem nicht so viele Medienschaffende den Editorial Bereich beackern.

Noch kleiner wird die Gruppe, die sich auf Editorial Video spezialisieren.

Für mich persönlich ist das eine sehr interessante Nische, die mich interessiert und reizt.

Es gibt immer wieder öffentliche Veranstaltungen, von denen man Impressionen an Microstock Agenturen liefern kann.

Auch Aufnahmen von Firmen und Marken sind möglich, soweit dies nur für redaktionelle Zwecke geschieht.

So gibt es zum Beispiel Drohnen Aufnahmen und Zeitraffer mit der Allianz Arena. Diese sind jedoch ausschließlich zur redaktionellen Nutzung freigegeben.

Es ist OK diese Aufnahmen zu machen, weil wir aufgrund der Panoramafreiheit alles fotografieren dürfen, was von öffentlichen Wegen aus sichtbar ist, soweit keine anderen Rechte verletzt werden…

Wenn man editorial Videos für Stock Agenturen macht, dann muss man schon ganz genau wissen, was man tut.

Ein gewisses Risiko ist immer dabei, wenn sich eine gefilmte Person beschwert.

Ich habe dafür jetzt bei meiner Berufshaftpflicht noch den Bereich Urheberrecht, Persönlichkeitsrecht und Markenrecht hinzufügen lassen.

https://www.kameraversicherung.de

Drehgenehmigung auf dem Oktoberfest

Ich habe vor den Toren des Oktoberfestes gefilmt. Dafür brauchte ich keine Drehgenehmigung.

Bezüglich der Drehgenehmigungen auf den Schaustellerstraßen, den Festzelten und den Fahrgeschäften gibt es unterschiedliche Ansprechpartner.

Weitere Informationen findet Ihr auf meinem Blog Pro Video Infos:

O zapft is!

Schlussgedanke:

Es war ein sehr spannendes Ereignis und ich konnte schöne Aufnahmen sammeln. Jetzt schauen wir mal was passiert.

Ich halte Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden!

Bis dahin!

Euer Helmut

 

2 Gedanken zu „Editorial Stock Videos von aktuellen Ereignissen – meine Erfahrungen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.