Das ist der Grund warum manche Fotografen Ihre Fotos verschenken.

Ich bin über einen Artikel auf Zeit Online

http://www.zeit.de/karriere/2017-03/finanzberatung-frauen-geldanlage-finanzplanung

auf ein Stock Foto Portal aufmerksam geworden, auf dem Fotografen und Designer Ihre Fotos komplett kostenlos anbieten. „Das ist der Grund warum manche Fotografen Ihre Fotos verschenken.“ weiterlesen

Teilen:

Mit Offenblende fotografieren bei Stockfotos – das mache ich selten.

Ich fotografiere sehr gerne mit offener Blende um in den vollen Genuss des Bokehs meiner Vollformat DSLRs zu kommen.

Aber immer wenn ich für Stock Agenturen fotografiere, habe ich mir diese Vorliebe abgewöhnt.  „Mit Offenblende fotografieren bei Stockfotos – das mache ich selten.“ weiterlesen

Teilen:

Buch Rezension – Stockfotografie – von Robert Kneschke

Hier findet Ihr das Buch Stockfotografie: Geld verdienen mit eigenen Fotos – bei AMAZON*

Ich habe für meinen persönlichen Start in die Microstock Fotografie das Buch Stockfotografie von Robert Kneschke genutzt und ich konnte mir damals vor zwei Jahren viele sehr hilfreiche Tipps aus diesem Werk herausholen.

Der bekannte Stockfotograf und Buchautor Robert Kneschke hat dieses Jahr eine aktualisierte Version seines Standardwerkes herausgebracht.

Ich war natürlich ziemlich neugierig, was für neue aktualisierte Inhalte in dem Buch zu finden sind.  „Buch Rezension – Stockfotografie – von Robert Kneschke“ weiterlesen

Teilen:

Deshalb ist es richtig und wichtig für Fotos und Kunst im Internet zu zahlen.

In diesem Video wird sehr schön erklärt, wie die beiden Seiten der Stockfotografie aussehen. Der Fotograf/in und der Kunde (Bildnutzer).

Es wird auch sehr einleuchtend dargelegt, warum es wichtig ist, Bilder nicht einfach nur aus dem Internet zu kopieren und für die eigene Webseite zu nutzen (abgesehen davon, dass es illegal ist).

Jeder, der dieses Video ansieht, wird verstehen, warum es richtig und wichtig ist, für Kunst im Internet zu zahlen.

Es ist sehr gut verständlich, auch wenn man kein Englisch spricht.

Teilen:

Erfolg in in der Microstock Fotografie hängt manchmal vom richtigen Format ab.

Liebe Microstocker/innen. Ich möchte hier einen sehr guten Tipp mit Euch teilen.

Mir ist aufgefallen, das Bilder, die ein besonderes Seitenformat aufweisen, sehr gut in den Microstock Agenturen funktionieren!

Hier drei Beispiele eines beliebigen Fotos (Graffiti fallen übrigens soweit ich weiss unter das Urheberrecht, auch wenn illegal gesprüht, so ist es doch eine künstlerische Schöpfung, nur so nebenbei).

„Erfolg in in der Microstock Fotografie hängt manchmal vom richtigen Format ab.“ weiterlesen

Teilen:

Blumenfotos bei Microstock Agenturen hochladen – na klar!

Ich höre und lese immer wieder, das man die Microstock Agenturen nicht mit Blumenfotos nerven soll.

Aber Blumen sind nun mal wunderschön und werden auch gerne heruntergeladen, wie heute ein Sonnenblumenbild von mir auf Bigstock.

Also Leute, der Frühling kommt! Und mit dem Frühling kommen wieder viele schöne Blumenmotive!

Ich wünsche Euch viel Spass im Microstock Business! Euer Helmut.

Teilen:

Die coolste Webseite, auf der eines meiner Stockfotos verwendet wurde

Auf dieser Japanischen Seite wurde eines meiner Stockfotos von Fotolia verwendet.

Es ist schon toll, wie international Stockfotografie ist.

Neben der Faszination, wie weitreichend die Stockfotos im Internet verwendet werden, ist es natürlich auch ein wirtschaftlicher Vorteil, wenn die ganze Welt auf die Bilder einer Agentur zugreifen kann.

Weil irgendwo auf unserem Planeten ist irgendjemand, dem Deine Bilder gefallen!

Konichiwa, Euer Helmut

Teilen:

Bigstock verwendet keine Titel mehr für die Bildersuche

Heute habe ich eine Email von Bigstock erhalten.

Hi Contributor,

To improve your image submission experience, Bigstock will be removing the requirement for image to be submitted with titles.

Ab morgen werden keine Titel in der Bildbeschreibung mehr benötigt. Also nur noch Beschreibung und Keywords.

Eine interessante Entwicklung. Bei mir haben sich Titel und Beschreibung sowieso oft sehr geähnelt.

Für meinen Workflow ändert sich jedoch nichts, weil ich weiterhin einen Titel in Bridge eingebe. Er wird halt von Bigstock nicht mehr ausgelesen und benötigt.

Was haltet Ihr von dieser Entwicklung? Bin ja gespannt, ob andere Agenturen nachziehen (Shutterstock zum Beispiel).

Teilen: