Getty Images nimmt keine Fotos/Videos von wilden Tieren außerhalb ihrer natürlichen Umgebung.

We will not accept, for commercial use, any images or videos of wild mammals taken outside of their natural environments, effective 18-Apr-2018. (Natural environments can include wilderness, game reserves, safari parks, zoos, etc., subject to being fully property released, and can also include some ‘natural’ urban environments.)

Getty Images.

Soweit ich das Verstehe sind damit ZOO und Tierpark Fotos gemeint.

Getty/iStock nehmen nur noch Fotos/Videos von wilden Tieren in ihrer angestammten Umgebung. So z.B. auf einer Safari oder in der Wildnis aufgenommen.

Außerhalb der natürlichen Umgebung verstehe ich als ZOO oder Tierpark.

Also, so wie es aussieht werden keine wilden Tierfotos mehr für kommerzielle Zwecke akzeptiert, die im Zoo aufgenommen wurden.

So habe ich das jedenfalls verstanden.

Wie Robert Kneschke ganz richtig in den Kommentaren hingewiesen hat, dürfen auch weiterhin Fotos aus ZOOs und Safari Parks eingereicht werden – soweit sie vollständig Property released sind.

Irgendwie ist das auch wieder witzig. In der Microstock Fotografie muss man immer auch ein halber Rechtsanwalt sein. 🙂

 

 

2 Gedanken zu „Getty Images nimmt keine Fotos/Videos von wilden Tieren außerhalb ihrer natürlichen Umgebung.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.